Korg microKorg

Korg microKorg

Artikelnummer: DJ10123
319,00 € *
2% Vorkasse Skonto -6,38 € 312,62 €*

0% Finanzierung bis zu 12 Monate
ab 26,58 €* monatlich***

Ratenkauf bis zu 36 Monate
ab 10,08 €* monatlich***

andere Laufzeiten und 0% Finanzierung

inkl. 19% USt., versandfreie Lieferung

sofort verfügbar

Lieferzeit: 2 - 3 Werktage **

Stk

Videos

Beschreibung

Korg Synthesizer/Vocoder microKORG

Der einzigartige Synthesizer und Vocoder, für eine mobile Musiker-Generation


Das feinste Modeling und ein edler 8-Band-Vocoder sind in einem kom­pak­ten und tragbaren Instrument untergebracht. Mit 37 Tasten und 128 Speicher­plätzen stellt der microKORG Synthesizer/Vocoder das perfekte Instrument für Live-Musiker, Produzenten, Computermusiker und Musikfreaks dar -  und erschwinglich ist er obendrein. Der microKORG bietet die gleiche Qualität und die gleichen Möglich­keiten wie KORG-Instrumente, die ein Vielfaches kosten.

Die Highlights des microKORG
  • Sound-Engine des kultigen KORG MS-2000 Synthies
  • 37-Minitasten
  • 4-stimmig, 2-fach multitimbral spielbar
  • 8-bandiger Vocoder
  • inkl. Schwanenhals-Mikrofon
  • Arpeggiator, 3 Mod-FXs, 3 Delay-FXs, EQ
  • Modelle in attraktiven Sonderfarben erhältlich
  • Batteriebetrieb alternativ möglich

Klassischer Vocoder
Der microKORG enthält einen 8­-Band-­Vocoder mit zahlreichen fortschrittlichen Funk­tionen. So kann man die Formanten seiner Stimme z.B. messen und einfrieren, um die Klangfarbe über die Tastatur beeinflussen zu können - oder man verschiebt die Formanten, um aus einer Männer­ eine Frauenstimme und umgekehrt zu machen. Es sind aber auch bizarre Klangverbiegungen möglich! Ein Mikrofon gehört zum Liefer­umfang des microKORG: Man kann also sofort vocodeln.

Zahlreiche Effekte
Drei Modulationseffekte (Chorus/Flanger, Phaser, Ensemble), drei Delay­-Typen (Stereo, Cross, L/R) und ein 2­-Band-­EQ sind ebenfalls im microKORG enthalten. Die Delays können mit dem Arpeggiator oder einem externen MIDI Clock­-Signal synchronisiert werden, was sowohl live als auch im Studio äußerst praktisch sein kann. Übrigens lassen sich alle Effekte editieren, damit man jederzeit über den Sound verfügt.

Tolle Sounds, viel Echtzeitkontrolle
Ab Werk enthält der microKORG 128 Presets, welche die Möglichkeiten dieses Sound­-Wunders bereits grob umreißen. Zudem decken sie die unterschiedlichsten Genres ab - von Techno bis absolut Vintage. Außerdem stehen 16 Vocoder­Program­me zur Verfügung. Wenden wir uns aber der Echtzeitkontrolle zu: Dafür gibt es ein Pitch Bend­ und Modulationsrad sowie fünf Regler, mit denen man alle wichtigen Parameter (natürlich auch das Filter) beeinflussen kann. Im Edit­-Modus kann man die Werks­-Sounds abwandeln oder völlig neue Klänge programmieren.

Flexibler Arpeggiator
Es stehen 6 Arpeggio­-Pattern (UP, DOWN, ALT1/2, Random, Trigger) zur Verfügung, während das Tempo, die Notenlänge, die Swing­-Intensität und der Oktavbereich eben­falls eingestellt werden können. Innerhalb eines Pattern lassen sich überflüssige Schritte stummschalten, so dass man sich fast an einen Step­Sequenzer erinnert fühlt.

Audio-Eingänge
Es stehen zwei Audio­-Eingänge zur Verfügung, an die man externe Audioquellen wie Musikinstrumente, CD­-Spieler usw. anschließen kann, um sie mit dem Filter und den Effekten des microKORG zu bearbeiten.

Außerdem voll MIDI
Dank seiner kompakten Abmessungen eignet sich der microKORG perfekt für Musiker und DJs, die auf engstem Raum viel Synthesizer brauchen. Auch im Zusam­menspiel mit einem Computer ist dieser Zwerg jedoch riesig. Die fünf Echtzeitregler auf der Frontplatte senden nämlich MIDI­ Steuerbefehle (CC) und eignen sich daher z.B. für die Fernsteuerung von (Soft­-)Synthesizern. Auch die 37 anschlagdynamischen Tasten senden natürlich MIDI­-Befehle, die man zum Spielen externer Module oder für die Sequenzeraufnahme verwenden kann. Und da der microKORG auch mit Batterien betrieben werden kann, hat er sich seinen Platz neben dem Laptop redlich verdient!

Volle Kontrolle und amtlicher Look
Menüs sucht man auf diesem Synthesizer vergeblich - alle Parameter sind über die Frontplatte erreichbar. Ein großes Dateneingaberad und Taster mit eingebauter LED zeigen selbst auf der dunkelsten Bühne jederzeit an, wo es lang geht. Na ja, und die beige­goldene Farbe sowie die Seitenteile aus Holz sind natürlich auch todschick: der microKORG ist ganz einfach funky!

Spezifikationen:

Klangerzeugung
  • Tonerzeugung: Analog Modeling Synthesis System
  • Multitimbralität: 2-fach, intern
  • Polyphonie: 4 Stimmen
  • Soundengine: 2 Oszillatoren + Noise Generator, Multi Mode Filter (-24dB/octLPF, 12dB/oct LPF/BPF/HPF), EG×2, LFO×2, Virtual Patch×4
  • Vocoder: 1 Oszillator + Noise Generator, EG×1, LFO×2, 8 Kanal-Vocoder, Lautstärke und Panorama für jeden Channel separat editierbar, Formant Shift Funktion

Programs und Effekte
  • Programs (Synth/Vocoder): 128 (16 x 8 Bänke, davon 1 für Vocoder)
  • Effekte: Modulation (3 Typen), Delay (3 Typen), Equalizer

Arpeggiator
  • Arpeggiator: 6 Typen

Anschlüsse
  • Eingänge: 2 Audio Line IN (Einer davon umschaltbar auf MIC)
  • Ausgänge: L/MONO, R, Kopfhörer (Phones)
  • MIDI: IN/OUT/THRU

Display und Stromversorgung
  • Display: 3 Zeichen, 1 Zeile mit 8-Segment LED
  • Stromversorgung: DC9V / 600mA (AC Netzteil) oder 6 AA Alkaline Batterien

Maße und Gewicht
  • Abmessungen: 524(B) x 232(T) x 70(H) mm
  • Gewicht: 2.2 kg (ohne Batterien und Mikrofon)

Lieferumfang
  • Zubehör: DC9V / 600mA (AC Netzteil) (enthalten), Schwanenhals-Mikrofon (enthalten)

Kategorie Produktkatalog
DRUM MACHINE & SYNTHESIZER

Downloads
Bedienungsanleitung

  • es wurden leider keine passenden Artikel gefunden.
  • .

    Preis:
    ( € pro )
    Preis:
    ( € pro )
    Hersteller:
    Artnr:
    EAN:
    HAN:
    Beschreibung:

News

leider keine Treffer in den News

Kategorie

leider keine Treffer in den Kategorien

Hersteller

leider keine Treffer in den Herstellern

CMS

leider keine Treffer im CMS