Korg volca mix + volca beats + volca bass Bundle

Artikelnummer: DJ14012

EAN: 2000000000015

379,00 € *
2% Vorkasse Skonto -7,58 € 371,42 €*
5% Rabatt für alle Girocard und BAR-Zahler vor Ort -18,95 € 360,05 €*

0% Finanzierung bis zu 12 Monate
ab 31,58 €* monatlich***

Ratenkauf bis zu 48 Monate
ab 9,35 €* monatlich***

andere Laufzeiten und 0% Finanzierung

sofort verfügbar

Lieferzeit: 1 - 2 Werktage **

Das Set beinhaltet folgende Artikel

Wenn Sie diesen Artikel bestellen erhalten Sie alle hier aufgeführten Artikel zum günstigen Set-Preis!

Korg
volca
141,00 € *

Korg volca bass

Korg
volca
132,00 € *

Korg volca beats

Korg
volca
105,92 € *

Korg volca mix

Videos

Beschreibung

volca bass
Analoger Bass Synthesizer

Kraftvolle analoge Basssounds und Electribe-basierter Sequencer für ultimative Basslines
Aggressive Sounds als Drum-Gegenpol, fette Sounds als Rhythmus-Support, funky Sounds als Groove-Generator. Der volca bass ist eine analoge Groove-Box vollgepackt mit vielseitigen Basslines.
Trotz einfacher Struktur entfaltet die analoge Sound Engine ihre typische Präsenz mit subtilen Nuancen, die digital nicht reproduzierbar sind. Ein Favorit für Acid House und viele andere Musikstile. Der visuell orientierte Step Sequencer auf Basis der Electribe ist nicht nur intuitiv bedienbar, sondern auch eine sprudelnde Quelle für free form Bassloops und frische Inspirationen.

Analoge Bässe mit spürbarer Präsenz - drei Oszillatoren erzeugen vielfältige Basssounds
Die drei Oszillatoren erzeugen die dichten modulierten Sounds klassischer Analogsynths und beeindrucken durch hohe Flexibilität: vom einstimmigen Unisono bis zu dreistimmigen Akkorden ist eine unglaubliche Vielfalt an Basssounds verfügbar.
Aus Sequenzen, die jeden Oszillator separat nutzen, lassen sich komplexe Pattern mit drei ineinander verwobenen Einzelphrasen kreieren. In einer 2+1 Kombination der Oszillatoren kann man ein Set von Oszillatoren im Bassbereich und den anderen im Höhenbereich platzieren, um simultane Bass- und Melodielinien zu erzeugen. Für dichte Unisono-Sounds lassen sich drei gemeinsam betriebene Oszillatoren leicht gegeneinander verstimmen oder für vollwertige Akkorde auf die Pitch-Werte 0, +3 und +7 einstellen.

Helle, knackige Sounds von KORGs legendärem Analogfilter
Das Analogfilter wurde speziell für volca bass nochmals verbessert. Der Cutoff-Drehregler macht den Sound beim Öffnen des Filters heller und breiter, während er beim Schließen des Filters runder und fetter wird.
Der Peak-Regler zum Verstärken der Resonanz erzeugt anfänglich einen cleanen Peak-Effekt und entwickelt sich allmählich zur grandiosen Distortion. Diese für Acid Music unverzichtbare Resonance Distortion wurde speziell auf Bass-Sounds abgestimmt.

Einfache Struktur mit nur einem VCF, VCA, LFO und EG
Zusätzlich zu den drei VCOs erlaubt die sorgfältig ausgewählte Parameterstruktur aus VCF, VCA, LFO und EG ein intuitives Erstellen von Sounds. Dieser allgemein gültige Synthesizeraufbau macht volca bass zum idealen Instrument für alle, die die Grundlagen der synthetischen Klangerzeugung erforschen und eigene Sounds kreieren möchten.

Loop Sequencer der Electribe-Serie - Electribe Step Sequencer
Mit diesem Step Sequencer kann man Parts spielerisch editieren und improvisierend hinzufügen oder entfernen. Man kann Noten über die 16 Step-Tasten intuitiv eingeben und gleichzeitig das Notentiming innerhalb des Taktes visuell überwachen. Mit der Touch Panel-Tastatur lassen sich pro Oszillator separate Phrasen in Echtzeit aufzeichnen, um sie in acht Sequence Pattern zu speichern und jederzeit wieder abzurufen.

Slide-Funktion für EDM unverzichtbar
Der Acid Bass Sound mit seinen "klebrig" klingenden Pitch- und Filter-Typen ist für jeden Analogsynth ein Muss.
Mit der Slide-Funktion des volca bass erzeugt man mühelos die fließenden Step-Übergänge typischer Acid Sounds. Der Slide-Effekt ist pro Step separat einstellbar.

Active Step-Funktion erzeugt neue Basslines durch Entfernen/Einfügen von Steps
Mit der Active Step-Funktion kann man bei der Sequenzwiedergabe einen Step überspringen und so verkürzte Loops, unregelmäßige Rhythmen und andere Effekte erzeugen. Die entstehenden dynamischen Performances klingen wie selbst gespielte spontane Sequenzen.

Praktische Funktionen für eine komfortable Bedienung

Selftuning-Funktion verhindert Tonhöhenschwankungen
Die bisher ungelösten Probleme analoger Synthesizer mit instabiler Tonhöhe aufgrund von Temperaturschwankungen und anderen Einflüssen wurden bei volca bass mit einer Selftuning-Funktion gelöst. Da die Oszillatoren jetzt ständig nachgeregelt werden, ist die korrekte Stimmung sofort nach dem Einschalten und während der gesamten Performance sichergestellt.

SYNC- und MIDI IN-Buchse zum Synchronisieren mehrerer Geräte inklusive DAW
Über die Sync-Buchse wird die Wiedergabe mehrerer volcas und monotribes synchronisiert.
Mit der SyncKontrol iPhone App kann man sogar die Tap Tempo- und Swing-Funktion sowie die Sync-Wiedergabe von iOS Music Apps drahtlos via WIST steuern.
Via MIDI IN lässt sich volca bass zu anderen Geräten synchronisieren oder mit einem MIDI Keyboard spielen. Man kann auch Notenmeldungen von einer DAW senden und volca bass als analoges Soundmodul verwenden.

Kompaktes Format, Batteriebetrieb und integrierter Lautsprecher für grenzenlose Einsatzmöglichkeiten
Dank kompakter Größe, Batteriebetrieb und integriertem Lautsprecher ist volca bass überall und jederzeit einsetzbar.

Features
  • Kraftvoller analoger Basssound
  • Drei Oszillatoren erzeugen vielfältige Basssounds
  • Neu entwickeltes Analogfilter für eine knackige, helle Ansprache
  • Einfache Struktur mit nur einem VCF, VCA, LFO und EG
  • Loop Sequencer der Electribe-Serie
  • Step Sequencer auf Basis der Electribe-Serie
  • Slide-Funktion unverzichtbar für Acid und andere Arten elektronischer Musik
  • Active Step-Funktion erzeugt neue Basslines durch Entfernen/Einfügen von Steps
  • Praktische Funktionen für eine komfortable Bedienung
  • Selftuning-Funktion verhindert Tonhöhenschwankungen - bisher ein Schwachpunkt von Analogsynths
  • SYNC- und MIDI IN-Buchse zum Synchronisieren mehrerer Geräte inklusive DAW
  • Kompaktes Format, Batteriebetrieb und integrierter Lautsprecher für grenzenlose Einsatzmöglichkeiten

Spezifikationen

  • Tastatur: Multitouch-Tastatur / Step-Taste
  • Synthesizer: Analogsynthese, Struktur 3 VCO, 1 VCF, 1 VCA, 1 LFO, 1 EG, VCO Wave Sägezahn, Rechteck, VCF Cutoff, Peak, EG Int, VCF-Typ Tiefpass-Filter, 12 dB/Okt, VCA EG ein/aus, Sustain ein/aus, LFO Rate, Int, Target (Amp, Pitch, Cutoff), Wave (Triangle, Square), EG Attack, Decay/Release, Sustain
  • Sequenzer: Anzahl an Parts 3, Anzahl an Steps 16, Anzahl an Aufnahme-Pattern: 8
  • Anschlüsse: Audio-Ausgang Kopfhörer (3,5 mm Stereo-Minibuchse), Sync Sync In (3,5 mm Mono-Minibuchse, max. Eingangspegel: 20 V), Sync Out (3,5 mm Mono-Minibuchse, max. Ausgangspegel: 5 V), MIDI In
  • Spannungsversorgung: AA Alkalibatterie × 6 oder AA Nickel-Metallhydrid-Batterie × 6 oder Netzadapter "KA-350" (optional), Batterie-Betriebsdauer: ca. 10 Stunden (mit Alkalibatterien)
  • Abmessungen (B x T x H): 193 × 115 × 46 mm
  • Gewicht: 370 g (ohne Batterien)
  • Sonstiges: Sonderzubehör: Netzadapter "KA-350" (nicht im Lieferumfang enthalten !)
  • Zubehör: AA Alkalibatterie × 6

volca beats
Analoge Rhythm Machine

Heavy Beats mit massiven analogen Drumsounds und Electribe-basiertem Sequencer
Die Analogsynth-Ära liegt mehr als 30 Jahre zurück und noch immer faszinieren die Klänge analoger Rhythm Machines. Ihre dichten Sounds behaupten sich neben Gitarren und Akustik-Drums und veredeln Aufnahmen und Live Performances.

Aus den hochwertigen Klängen der Analogdrums und dem einfach bedienbaren Step Sequencer der Electribes entwickeln sich faszinierende Beats, die Inspirationen in reale Rhythmen verwandeln.

Fette analoge Drumsounds
Echte analoge Sounds in der Tradition klassischer Rhythm Machines - volca beats bietet die sechs bedeutendsten Sounds der analogen Drum-Ära: Kick, Snare, Hi Tom, Lo Tom, Closed Hi Hat und Open Hi Hat.

Auf Basis der Standardsounds, die für Dance Music unverzichtbar sind und zum Repertoire vieler Synthesizer und Sampling CDs gehören, entwickelt volca beats druckvolle neue Sounds von einzigartiger analoger Power.

Maximale Wirkung mit minimaler Anzahl von Parametern - ein starker Vorteil der Analogtechnik
Mit dem penibel ausgewählten Mininalset an Parametern ist der Weg zum gewünschten Drumsound geradlinig und kurz. So kann man zum Beispiel mit den drei Click-, Pitch- und Decay-Drehreglern eine unglaubliche Vielfalt an Kickdrums erzeugen, die mit rauen Sounds die Tiefbässe dominieren oder mit kompakten Sounds präzises Timing liefern.

Ungeachtet der Einstellungen verfügen alle Sounds über eine großartige Präsenz und Dichte und den typischen Druck analoger Soundgeneratoren.

PCM Sound Engine zur Ergänzung des analogen Soundspektrums
Sounds wie Clap, Claves, Agogo und Crash sind für Analogsynths weniger geeignet und werden mit dem wieder belebten rauen Lo-Fi Sound einer PCM Sound Engine der 80er Jahre erzeugt.

Ihre Sounds passen exzellent zu analogen Drums und können durch Ändern der PCM-Geschwindigkeit dramatisch in der Tonhöhe nach oben oder unten verschoben werden.

Loop Sequencer auf Electribe-Basis - Electribe Step Sequencer
Mit diesem Step Sequencer kann man Parts spielerisch editieren und improvisierend hinzufügen oder entfernen. Man kann Noten über die 16 Step-Tasten intuitiv eingeben und gleichzeitig das Notentiming innerhalb des Taktes visuell überwachen. Mit der Touch Panel-Tastatur lassen sich Phrasen in Echtzeit aufzeichnen und in acht Sequence Pattern speichern.

Stutter-Funktion zum Modifizieren der Sequenz mit Trigger-Wiederholungen
Mit der Stutter-Funktion lassen sich Trommelwirbel oder Delay-Effekte erzeugen und die Möglichkeiten der Live Performance drastisch erweitern.Man kann das Feeling des Patterns komplett verändern oder nur ein Fill zwischen wechselnden Pattern einfügen.
Die Bewegungen des Stutter-Reglers lassen sich in der Sequenz aufzeichnen.

Active Step-Funktion erzeugt neue Basslines durch Entfernen/Einfügen von Steps
Die Active Step-Funktion kann bei der Sequenzwiedergabe einen Step überspringen, während die Step Jump-Funktion nur den gedrückten Step abspielt.

So lassen sich verkürzte Loops, unregelmäßige Rhythmen und andere Effekte zu dynamischen Performances kombinieren, die wie selbst gespielte spontane Sequenzen klingen.

SYNC- und MIDI IN-Buchse zum Synchronisieren mehrerer Geräte inklusive DAW
Aber die Sync-Buchse wird die Wiedergabe mehrerer volcas und monotribes synchronisiert. Mit der SyncKontrol iPhone App kann man sogar die Tap Tempo- und Swing-Funktion sowie die Sync-Wiedergabe von iOS Music Apps drahtlos via WIST steuern.
Via MIDI IN lässt sich volca beats zu anderen Geräten synchronisieren oder mit einem MIDI Keyboard spielen. Man kann auch Notenmeldungen von einer DAW senden und volca beats als analoges Soundmodul verwenden.

Kompaktes Format, Batteriebetrieb und integrierter Lautsprecher für grenzenlose Einsatzmöglichkeiten
Dank kompakter Größe, Batteriebetrieb und integriertem Lautsprecher ist volca betas überall und jederzeit einsetzbar.

Features 
  • Fette analoge Drumsounds
  • Echte analoge Sounds in der Tradition klassischer Rhythm Machines
  • Maximale Wirkung mit minimaler Anzahl an Parametern - ein starker Vorteil der Analogtechnik
  • PCM Sound Engine für mehr Flexibilität
  • Loop Sequencer der Electribe-Serie
  • Step Sequencer der Electribe-Serie
  • Stutter-Funktion zum Modifizieren der Sequenz mit Trigger-Wiederholungen
  • Active Step-Funktion erzeugt neue Basslines durch Entfernen/Einfügen von Steps
  • Step Jump-Funktion spielt sofort den gedrückten Step
  • Praktische Funktionen für eine komfortable Bedienung
  • SYNC- und MIDI IN-Buchse zum Synchronisieren mehrerer Geräte inklusive DAW
  • Kompaktes Format, Batteriebetrieb und integrierter Lautsprecher für grenzenlose Einsatzmöglichkeiten


Spezifikationen
  • Tastatur: Multitouch Trigger Pad / Step-Taste
  • Synthesizer: Typ: Analogsynthese (Kick, Snare, Hi Tom, Lo Tom, Closed Hi Hat/Open Hi Hat), PCM Synthese (Clap, Claves, Agogo, Crash)
  • Kick: Click, Pitch, Decay, Part Level
  • Snare: Snappy, Pitch, Decay, Part Level
  • Tom: Hi Pitch, Lo Pitch, Decay, Part Level
  • Hi Hat: Closed Decay, Open Decay, Grain, Part Level
  • PCM: PCM Speed, Part Level
  • Sequenzer: Anzahl an Parts: 10; Anzahl an Steps: 16; Anzahl an Aufnahme-Pattern: 8
  • Anschlüsse: Audio-Ausgang: Kopfhörer (3,5 mm Stereo-Minibuchse); Sync: Sync In (3,5 mm Mono-Minibuchse, max. Eingangspegel: 20 V), Sync Out (3,5 mm Mono-Minibuchse, max. Ausgangspegel: 5 V); MIDI: In
  • Spannungsversorgung: AA Alkalibatterie × 6 oder AA Nickel-Metallhydrid-Batterie × 6 oder Netzadapter "KA-350" (optional)
  • Batterie-Betriebsdauer: ca. 10 Stunden (mit Alkalibatterien)
  • Sonderzubehör: Netzadapter "KA-350" (nicht im Lieferumfang enthalten !)
  • Zubehör: AA Alkalibatterie × 6
  • Abmessungen (B x T x H): 193 × 115 × 45 mm
  • Gewicht: 372 g (ohne Batterien)

Korg volca mix

Der clevere Mixer für die volca Serie

  • Spezieller Mixer für die volca Serie
  • 4 Kanäle (2 Mono, 1 Stereo)
  • Stromversorgung für bis zu 3 volcas
  • Filter und Effekte
  • Effekt Loop mit Send Reglern zum Anschluss externer Effektgeräte
  • Sync Start Funktion zum synchronen Starten aller angeschlossener volca Sequenzer
  • Integriertes Stereo Lautsprechersystem
  • Inklusive Netzteil, Stromverteiler und Audiokabel

Kategorie Produktkatalog
DRUM MACHINE