STUDIO MIKROFON

Studio-Mikrofone - denn hier zählt die Qualität

Spricht man von Studio-Mikrofonen sind in der Regel Kondensatormikrofone gemeint. Die geringe Masse der Membran eines Kondensatormikrofons ermöglicht eine besonders präzise Abbildung des Schalls, was bei diesem Mikrofontyp in einem guten Impulsverhalten sowie in brillanten Höhen resultiert.

Im Vergleich zu dynamischen Mikrofonen benötigen Studio-Mikrofone in Form eines Kondensatormikrofons immer Phantomspeisung. Dynamische Mikrofone sind in der Regel robuster und können höhere Schalldrücke verarbeiten und werden daher bevorzugt im Live-Bereich eingesetzt. Die Perception Mikrofone von AKG sind sowohl bei Musikern als auch bei Toningenieuren äußert gefragt. Kein Wunder, zählen sie doch zu den besten extern polarisierten Kondensatormikrofonen auf dem Markt - und das zu ausgesprochen budgetschonenden Preisen. Schaltbare Vorabschwächung sowie Basscut zählen dabei zu den selbstverständlichen Features der AKG Studiomikrofone. Einige Modelle weisen gar Besonderheiten wie eine umschaltbare Richtcharakteristik (Niere, Kugel, Achter) oder einen USB-Anschluss auf.

Nicht zu verachten ist auch die bei vielen Modellen bereits enthaltene Spinnenhalterung sowie ein Transportkoffer. Unabhängig von der Perception-Serie sticht das seit zwei Jahrzehnten bewährte Hochleistungs-Großmembran-Kondensatormikrofon C3000 heraus. Einsatz fand und findet es in Studios und auf Bühnen in aller Welt. Auch hier eliminieren schaltbare Vorabschwächungsfilter und der Bassabschwächungsschalter den Nahbesprechungseffekt und ermöglichen die Verwendung des Mikrofons bis zu einem Schalldruckpegel von 150 dB.


Profitechnik vom AKG zum Heimstudiopreis !
  • es wurden leider keine passenden Artikel gefunden.
  • .

    Preis:
    ( € pro )
    Preis:
    ( € pro )
    Hersteller:
    Artnr:
    EAN:
    HAN:
    Beschreibung:

News

leider keine Treffer in den News

Kategorie

leider keine Treffer in den Kategorien

Hersteller

leider keine Treffer in den Herstellern

CMS

leider keine Treffer im CMS